Deeper Learning - neue Perspektiven für eine kreativere MINT-Bildung

Deeper Learning ist ein vielversprechender Ansatz, der sich nahtlos an das forschende Lernen anschließt. Im Kern geht es darum, die Aneignungsprozesse mit kreativen, problemlösenden Aufgaben zu verknüpfen. Die Jugendlichen sollen sich fachliches Wissen und praktische Fertigkeiten auf eine Weise aneignen, die es ihnen erlaubt, diese nicht nur zu reproduzieren, sondern zur Lösung komplexer Probleme kreativ anzuwenden. Vereinfachend formuliert, geht es also zum einen um so etwas wie forschendes Lernen, das dem Paradigma moderner Wissenschaft und Technik folgt, in Verbindung mit Formen des kreativen Arbeitens und Gestaltens, die aus dem Bereich der Künste und der Mediengestaltung kommen. Der Ansatz zielt auf den Erwerb zentraler überfachlicher Zukunftskompetenzen wie Kommunikation, Kollaboration, kritischem Denken und Kreativität („4-K-Modell“), die zukünftig immer wichtiger werden. In der Online-Veranstaltung lernen Sie das Konzept hinter Deeper Learning kennen, erörtern seine Stärken und Schwächen in Bezug auf unsere Arbeit in der außerschulischen Jugendbildung und erproben an konkreten Beispielen die Anwendungsfähigkeit.
 
Wir laden Sie herzlich ein, am 12.04.2024 von 18:00 bis ca. 19:30 Uhr an unserem virtuellen Impuls teilzunehmen. Weiter Informationen finden Sie hier.

 

Zurück

Projektförderer und Sponsoren