"Zufällig genial" - Jugend forscht 2022

DIE 57. Runde des Landeswettbewerb-Finales mit neuem Ablauf

Nach monatelanger Planung und Ausrichtung der Durchführung in Präsenz in der Messe Offenburg mussten die Organisatoren Anfang November entscheiden, die aktuelle Wettbewerbsrunde neu zu organisieren.
Die landes- und bundesweite Corona-Situation hat sich in den Wintermonaten leider verschlechert, so dass eine Veranstaltung "wie gewohnt" vollständig in Präsenz im Frühjahr 2022 noch nicht möglich sein wird.

Entscheidungsbasis
So haben wir im engen Austausch mit der Wettbewerbsleitung, den Regionalpartnerinnen und -partnern, der experimenta gGmbH und CHEMIE.BW als geplantem Unterstützer die Entscheidung getroffen, die Durchführung des Finales den Bedingungen entsprechend anzupassen. 
Im Zentrum der Betrachtung standen hierbei stets die Jungforscherinnen und Jungforscher, deren Motivation am Wettbewerb und ihrer emotionalen Bindung. Diese findet unmittelbar über die Projekte, deren Präsentation, Bewertung und natürlich im Ergebnis statt. So liegt ein besonderer Fokus zahlreicher Rückmeldungen von Teilnehmer/-innen, Betreuungskräften und Jury darauf, die Jurierung in Präsenz durchzuführen. Bei allen Wettbewerben in Baden-Württemberg wurde daher angestrebt, dass zumindest der Jurierungstag in Präsenz, stattfinden wird.
Dies ist nach aktueller Sachlage (Stand Mitte Januar 2022) nun leider aber auch nicht mehr möglich, so dass das Finale auch in diesem Jahr komplett virtuell durchgeführt werden muss.

Für das Finale bedeutet dies folgenden Ablauf - vollständig online:
Freitag, 01. April 2022, Jurierung der Projekte
Samstag, 02. April 2022, vormittags virtuelle Ausstellung und Jury-Feedbackgespräche, nachmittags virtuelle Feierstunde
(Alle Links und Zugangsdaten werden zu gegebener Zeit veröffentlicht bzw.  individuell mitgeteilt.)

CHEMIE.BW als Unterstützer 
In Abstimmung mit Dr. Tobias Pacher konnten wir die für diese Saison geplante Partnerschaft mit CHEMIE.BW aussetzen bzw. auf das Wettbewerbsjahr 2024 verschieben.
Wir danken CHEMIE.BW für diese große Flexibilität und Treue in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit und sehen der gemeinsamen Durchführung 2024 positiv entgegen.
Toll, dass wir weiterhin auf CHEMIE.BW als Partner bei dieser großen Veranstaltung zählen dürfen!

Für die aktuelle Staffel wünschen wir allen Jungforscherinnen und -forscher viel Erfolg.

Die diesjährigen Anmeldezahlen können Sie der offiziellen Pressemitteilung entnehmen.
Wir halten Sie auf diesen Seiten stets auf dem Laufenden bzw. empfehlen Ihnen für alle weiteren Wettbewerbsdetails die offizielle JuFo-BW-Seite.

Projektförderer und Sponsoren