10 Jahre MINT-Jugendbildung in BW

Am 11. November 2021 feierte der Landesverband, mit 100 Gästen, sein zehnjähriges Bestehen mit einer großen Feierstunde im Science Dome der experimenta Heilbronn. Zahlreiche Mitgliedervertreterinnen und - vertreter , im beisein namhafter unterstützer halten rückschau auf zehn Jahre engagierte mint-Bildung und nehmen einen Blick in die Zukunft.

Edutainerin Kelly Röhrig führte charmant durch das Festprogramm; Dr. Wolfgang Hansch und Silke Lohmiller, Geschäftsführerin der Dieter-Schwartz-Stiftung, begrüßten die Gäste herzlich.
Die Förderung der MINT-Jugendbildung als großes Segment entlang der Kette des lebenslangen Lernens stellten beide als gesellschaftliche Aufgabe mit hoher Aktualität heraus.
Frau Ministerin Schopper würdigte die Arbeit aller natec Mitglieder in einer Videobotschaft und die Physikanten umrahmten das Jubiläumsprogramm mit so manchem Aha-Effekt und lauten Knall.

Im Mittelpunkt des Abends standen die Gründungsmitglieder, Förderer und Partner!
Der natec Vorstand und Vertreterinnen und Vertreter zahlreicher Institutionen sprachen auf der Bühne über ihr persönliches MINT-Engagement und die Zusammenarbeit innerhalb des natec Landesverbandes. 
Das Wiedersehen und Zusammenkommen auch beim Get-together nach der Show war für viele Anwesenden "das Hauptprogramm". Denn der Austausch untereinander, das Ideen und Pläne schmieden, MINTeinander macht die Zusammenarbeit zu einem lebendigen Netzwerk!

O-Töne zur Jubiläumsfeier:

StD Helmut Ruf, Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ) : "Liebe Martina, liebe Frau Maier, nur eine kurze Rückmeldung zu gestern Abend. Es war eine sehr schöne sehr würdige und dem Anlass wirklich angemessene Veranstaltung. Der natec ist schon bunt und toll...."

Pascal Hauser, Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF): "Ich wollte mich – auch im Namen von Herrn Petschenka – herzlich bei dir und beim ganzen natec-Team für die tolle Veranstaltung (unterhaltsames Programm, sympathische Moderation, tolle Location!) bedanken. Es ist auch immer wieder faszinierend, wie das Netzwerk weiter wächst und wie viele Mitglieder man mittlerweile auf ganz unterschiedlichen anderen Veranstaltungen kennenlernt und wieder trifft."

Janos Burghardt, Bildungsagentur YAEZ: „Ich wollte mich nochmals für die tolle Jubiläums-Veranstaltung bei Ihnen bedanken – es war eine Freude, mitfeiern zu dürfen! Wirklich toll organisiert. Vielen Dank an Sie und für den natec: weiter so!!“ 

Dr. rer. nat. Marion I. Müller, didacta Verband: „An dieser Stelle noch einmal mein herzlichstes "Dankeschön!" für die wunderbare Zeit bei Euch. Zu Hause hatten wir noch viel Spass mit Eurem Geschenk, dem kleinen Motor, was für eine tolle Idee!"

Evelyn Jundt, Kursleiterin und didaktische Konzeption experimenta-Schülerlabore: "Brücken bauen: Meine Aufgabe sehe ich darin, Lehrern zu zeigen, wie sie Kinder für MINT-Fächer begeistern können. Der natec zieht am gleichen Strang."

Interviews am Festabend mit den Mitgliedern:

Julia Marcia Mann zur Gründung des natec-Jugendbeirates: "Die Gründung des natec-Jugendbeirates fiel in die Coronazeit. Natürlich wollten wir gleich mit eigenen Projekten starten. Nur war das extrem schwierig, weil man sich ja nicht in Präsenz treffen durfte. Eigene Projekte des Jugendbeirates, ich denke da an Workshops, weil wir einfach näher an der Zielgruppe dran sind, wollen wir jetzt mehr und mehr starten, soweit es die Entwicklung in der Pandemie zulässt. In den letzten Wochen waren Valentin und ich bei der Nachfeier zum virtuell ausgeführten Landeswettbewerb "Jugend forscht" im Einsatz. Dort haben wir als natec-Botschafter und Jugendbeiräte den Preis der Herzen überreicht. Wir bekommen auch Aufgaben gestellt von Unternehmen wie Bayer Dynamics jetzt erst vor zwei Wochen."

Antje Krauße, LJBW (Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke) im Gespräch mit den Jugendbeiräten Valentin Fischer, Clara Springer und Julia Marcia Mann:
"Beide Netzwerke der natec und der LJBW sind die einzigen Landesverbände, die es deutschlandweit gibt. Wir stehen als Jugendbildungswerke als gleichberechtigte Partner einander gegenüber. Es verbindet und natürlich, dass wir die einzigen Jugendbildungswerke dieser Art in Deutschland ausmachen."
Julia Marcia Mann: Zusammen waren wir als Kooperationspartner und Deutsche Delegation bei der Expo Science in Abu Dhabi. 

Marius Süßmilch, KI macht Schule: "natec und KI - Unsere Zielgruppe überschneidet sich stark und wir liegen in unserem Kern nah beieinander. Mit "KI macht Schule" bringen wir den Schülerinnen und Schülern Künstliche Intelligenz (KI) bei, indem wir mit KI den Schulalltag und andere Lebensbereiche neu denken und dabei die aufgeworfenen ethischen Herausforderungen und Chancen diskutieren."
Christian Ciemer, KI macht Schule: "Wir freuen uns über die Nähe zum natec Landesverband und fühlen uns verbunden. Immer wieder tauschen wir uns aus und profitieren gegenseitig von unserer Netzwerkarbeit. Wir sind derzeit online aktiv und vor Ort. Wir gehen vor allem in die Schulen".

Katharina Braun, DVGW Stuttgart: "Die Landesgruppe ist eine regionale Untergliederung des Hauptvereins DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. Ihre Aufgabe ist auf regionaler Ebene zu fördern und zu wirken. Wir stecken viel Arbeit in die Nachwuchsarbeit wegen des großen Fachkräftemangels im Gas-Wasser-Bereich. Im Verband gibt es deshalb einen regen Austausch mit dem natec. Der natec bietet uns auch Möglichkeiten, an die Ausbilungszielgruppe zu gelangen."

Talin Cicek, Stabstelle Partizipation und Integration Stadt Heilbronn: "Unsere Vernetzung mit dem natec ist konkret und direkt: Wir sind unmittelbar im Makerspace dabei. Das MINT-Projekt greift genau in unsere Zielgruppe, denn hier geht es darum Mädchen, die von ihrem sozialen Background her benachteiligt sind zu fördern und ihre verborgenen Talente in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik zu entdecken und zu fördern."

Bilder sagen mehr als 1000 Worte - schauen Sie doch einfach mal in die Bildergalerie des Jubiläumsabends!

Link zur Bildergalerie:

 __________________________________________________________________________________________________________________________________________

Seit 2011 vereint der Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg e. V. die MINT-Akteure Baden-Württembergs und bildet den organisatorischen Kern eines Bildungsnetzwerkes aus Schülerlaboren, Jugendhäusern, Vereinen, Science Centern, Museen, weiteren außerschulischen Lernorten und Einzelmitgliedern. 
Unter dem Motto „Verbinden. Fördern. Vernetzen.“ werden MINT-bildungsorientierte Projekte und Angebote initiiert und die stetige Vernetzung unter den Mitgliedern ermöglicht. Partnerschaften, Kooperationen, Mitgliedschaften in internationalen, nationalen, landesweiten und regionalen Verbünden stärken das Netzwerk. Seit 2021 ist der natec Pate des renommierten Jugend forscht Landeswettbewerbs Baden-Württemberg.
Projektförderer wie die Dieter Schwarz Stiftung gGmbH, Aktion Mensch und die Vector Stiftung tragen zu der positiven Entwicklung maßgeblich bei. 

Projektförderer und Sponsoren