Jugend forscht

natec Landesverband ist offizieller Landespate von Jugend forscht Baden-Württemberg

Nach der 30-jährigen Patenschaft der Firma BOSCH ging die Organisation einen der größten und renommiertesten MINT-Nachwuchswettbewerbe für junge Menschen in die Hände der experimenta gGmbH, Heilbronn und des natec Landesverbandes über. Im Rahmen einer Doppelpatenschaft wird der Jugend forscht Landeswettbewerb unter der federführenden Leitung der Stiftung Jugend forscht e. V. in den kommenden Jahren im rotierenden System in ganz Baden-Württemberg ausgetragen werden.

Viele der natec Mitglieder sind seit Langem für Jugend forscht aktiv. Eine gute Voraussetzung, sich für die Jugend forscht-Patenschaft und für den Landeswettbewerb mit einer großen Motivation zu engagieren. Im Rahmen dieser Patenschaft kann der natec LV seine langjährige Erfahrung in der MINT-Jugendbildung, auf fachlich und pädagogisch-didaktischer Ebene, seine Netzwerkkontakte und sein Know-How im Veranstaltungsmanagement einbringen.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Landeswettbewerb Jugend forscht Baden-Württemberg 2021 – komplett virtuell!

Mit Beginn des 56. Landeswettbewerbes wurde dieser mit einer außergewöhnlichen Doppelpatenschaft bzw. anlässlich der Corona-Situation einem digitalen Format neu aufgestellt und die experimenta Heilbronn zum Austragungsort 2021 gewählt. Wir sind außerordentlich positiv überrascht, dass unter diesen Voraussetzungen fast 900 Teilnehmer/ -innen in neun Regionalwettbewerben angetreten sind und die Herausforderung der vollständig digitalen  Durchführung angenommen haben. Vom 22. bis 24. März fand das große Landesfinale komplett virtuell statt.

Den Ausstellungskatalog mit der ausführlichen Beschreibung der Projekte, die beim Landeswettbewerb eingereicht wurden finden Sie hier.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Ausblick in die Zukunft

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb! Bereits in den Sommermonaten diesen Jahres beginnen die Planungen für die Wettbewerbsveranstaltungen 2022. Im Hintergrund finalisieren sich die Gespräche, welches unserer Mitglieder dann austragende Institution sein wird – in Kürze werden wir Genaueres veröffentlichen können. Auch für 2023 konkretisieren sich bereits die Planungen, worüber wir ebenfalls sobald als möglich informieren werden.

Radio Ton - Mitschnitte Jugend Forscht - natec LV

Radio Ton hat sich bereit erklärt ein Interview mit Lara Grabitz, natec Mitglied und Sprecherin des natec Jugendbeirats, zu führen. Frau Grabitz macht zur Zeit ihren Master in theoretischer Physik und hat 2015 den Jugend forscht Bundespreis in der Kategorie „Umwelt“ gewonnen. Sie berichtet über Ihre Erfahrungen mit „Jugend forscht“ und ermöglicht uns einen kurzen Einblick in den Wettbewerb. 

Projektförderer und Sponsoren